Bewegung als Therapie

Viele Betroffene von Frauenhandel sind durch ihre schwierigen Arbeits- und Lebensverhältnisse traumatisiert. Bewegung in der Gruppe kann helfen, Vertrauen in sich selbst und andere Menschen wieder aufzubauen oder zu stärken. Deshalb bieten wir in unseren Räumlichkeiten Bewegungskurse an, an denen Betroffene (kostenlos) und nicht-betroffene Frauen gemeinsam trainieren. Diese interkulturelle Begegnung ermöglicht beiden Seiten einen bereichernden Austausch.

ACHTUNG! Aufgrund der aktuellen Situation finden unsere Sportkurse bis auf weiteres nicht statt.

Sportkurse (März – Juni 2020)


******************************************************************************

YOGA mit Clara/Karin
MO 17:30 – 18:30 Uhr

******

Hula-Hoop mit Ari/Lisa
DI 17:30-18:30 Hula-Hoop

******

YOGA mit Nina
DI 18:45-19:45

******************************************************************************

Unsere Kursbeträge für nicht-betroffene Frauen und Mädchen:

Schnupperstunde | 9 €
Einzelstunde | 11 €
5er Block | 55 €
10er Block | 100 €

Bei den Blöcken gibt es eine Sporteinheit gratis dazu, für FOOTPRINT-Friends gibt es -10% auf alle Kursblöcke

Alle Einnahmen aus den Kursen kommen Betroffenen von Frauenhandel und Gewalt zugute.

Wir legen großen Wert auf die Qualität unserer Bewegungskurse. Unsere Trainerinnen sind Fitness- und GesundheitstrainerInnen mit langjähriger Erfahrung. Umkleide- und Duschmöglichkeiten sind für alle Kursteilnehmerin selbstverständlich ohne Extrakosten vorhanden.

Hier findet ihr ein paar Eindrücke von unseren Räumlichkeiten: